Biografie

Aria Artis 

lebt und arbeitet in München

1974 in Tulcea, Rumänien geboren
1992-1997 Studium an der Akademie für Wirtschaftsstudien, Bukarest: Internationale Wirtschaftsbeziehungen
2000 Umsiedlung in die Bundesrepublik Deutschland

 


Ihre Mutter hat ihre Neugier zur Kunst schon von Klein auf geweckt, die selber in ihrer Freizeit malte und zeichnete. Ein Erlebnis hat Aria Artis besonders geprägt: Sie war 6 Jahre alt, als ihr ein Porträt ihres Vaters in die Hände fiel. Es war von ihrer Mutter gezeichnet und Aria Artis kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Sie wollte eines Tages mindestens so gut werden, wie ihre Mutter.

Die Faszination hat sie nicht mehr verlassen und sie griff nach jedem Kunstalbum, das sie erblickte. Später durfte sie die großen Museen besuchen (Ermitage und Louvre) – in der sie Farbenkompositionen und emotionalen Ausdruck der großen Meister in sich aufsog.

Am liebsten hätte Aria Artis die Kunsthochschule besucht, doch ihre Eltern (trotz der Affinität ihrer Mutter zur Malerei), überredeten sie einen “ordentlichen” Beruf zu erlernen, anstatt eine “brotlose” Künstlerin zu werden. Also hat sie in Bukarest die Akademie für Wirtschaftsstudien, Spezialisierung “Internationale Wirtschaftsbeziehungen” absolviert.

Nach ihrer Ausreise nach Deutschland im Jahre 2000, hat sie in der Finanzbranche gearbeitet. Das Treffen in Jahr 2010 mit dem Künstler Andreas Feil hat sie dann doch wieder ans Malen herangeführt. Seinem Rat folgend, besuchte Aria Artis diverse Kurse in Zeichnen-und  Perspektivenlehre sowie in der Malerei.